Infobox
Marion Kober
Neue Strasse 10
83346 Bergen


Zeile 3 Telefon: 08662 / 419 436
Fax: 08662 / 419 434
E-Mail: info@proteatours.de

Klaudia & Ernst Pohn aus Ebersberg

Liebe Frau Kober,

wir sind wieder gut zu Hause gelandet, mit vielen wunderschönen Erinnerungen an tolle Erlebnisse, Landschaften, Menschen und Tiere!

 

Die von Ihnen ausgesuchten Unterkünfte waren - mit einer kleinen Ausnahme - phantastisch. Jede Unterkunft war auf ihre Art besonders. Die Wilderness Lodge war ein guter Einstieg. In der Gästefarm en Route nach Sossusvlei haben uns die besonders liebevoll ausgestatten Räume, der wunderschöne Garten und das gemeinsame Abendessen mit den Gastgebern und Gästen sehr gut gefallen.

Von der Dune Lodge aus haben wir eine Fahrt zu und Wanderung in den Dünen bei Sonnenaufgang gemacht, ein unvergessliches Erlebnis und echtes Highlight. In Swakopmund genossen wir Austern in "The Tug" und in unserer Villa lernten wir die Heizdecke schätzen, da es nachts sehr kalt war.

In Camp Kipwe haben wir zwei schöne Fahrten unternommen, mit dem sehr kundigen und naturbegeisterten Guide Taffy. Den herrlichen Sundowner-Platz im Damaraland haben wir sehr genossen. Etendeka war ein besonderes Erlebnis, wir haben eine geführte Wanderung mit dem Guide Boas gemacht, der viel zu Flora und Fauna erklärt und gezeigt hat. Auch hier war das gemeinsame Abendessen ein besonders schönes Erlebnis. Im westlichen Etosha hatten wir von unserem Chalet aus herrliche Sicht auf das Wasserloch

Das Erongogebirge war ein wunderbarer Abschluss unserer Namibia Reise, auch hier war die geführte Morgenwanderung ein Highlight und es hat sich gelohnt, früh aufzustehen, um den Sonnenaufgang in der herrlichen Landschaft zu erleben. Einziger kleiner Wermutstropfen war Okaukuejo, zum einen wegen der Größe des Camps (im Verhältnis zu den anderen kleinen, gediegenen Unterkünften); auch der Service im Restaurant war nicht gut.

Pluspunkt dort ist nur das beleuchtete Wasserloch. D.h., dieses Camp würden wir nicht weiterempfehlen, sondern statt dessen lieber eine kleinere Lodge außerhalb des NP. Kleines Feedback zum Wildlife in Etosha: die meisten Tiere haben wir im Ostteil des Parks gesehen, im Westteil auf der Fahrt zwischen Dolmite und Okaukuejo haben wir sehr wenig Tiere zu sehen bekommen, aber das mag in jedem Jahr anders sein. Wir haben aber insgesamt unzählige Zebras, Springböcke, viele Giraffen, Elefanten, Strauße und Antilopen gesehen, Löwen leider nur faul unter einem Baum.

Auch die beiden Unterkünfte in Südafrika waren großartig. Die Lodge in De Kelders mit der sehr persönlichen Betreuung und der tollen Lage. Wir konnten nicht glauben, dass die Wale tatsächlich so nah an der Küste und vom Balkon der Lodge aus zu sehen sind. Und ganz besonders schön war auch unser Aufenthalt in Camps Bay. Von Beach und Jen sollen wir liebe Grüße an Sie bestellen, was ich hiermit gerne mache !! Die Suite, die Aussicht auf Camps Bay, die Gastgeber, das Frühstück - einfach perfekt !

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Ihnen für die tolle Organisation !!! Wir werden von dieser Reise noch lange schwärmen.

Mit besten Grüßen

Klaudia und Ernst Pohn