Infobox
Marion Kober
Neue Strasse 10
83346 Bergen


Zeile 3 Telefon: 08662 / 419 436
Fax: 08662 / 419 434
E-Mail: info@proteatours.de

Ute & Manfred Wogrin aus Nersingen

Liebe Marion,

zuerst möchten wir uns herzlich für deine Mühen und deinen Einsatz bedanken. So ein Flugstreik bringt doch manches, auch Unangenehmes, mit sich. Letztendlich konnten wir zwei Tage mehr namibischen Sommer genießen und Ende gut - alles gut.

Warum Namibia? Nach unserer tollen Südafrika Reise 2007/2008 war uns das nächste Reiseziel klar - Namibia mit Protea-Tours.

So erfüllten wir uns einen Traum und zur Zeit träumen wir noch jede Nacht von Namibia - so schöööööööönn!!!

Zur Einstimmung ist die Kalahari Game Ranch super. Einfach Afrika. Beeindruckend ist der rote Sand, der in der Sonne golden leuchtet. Die ersten Impalas, die sehr zutraulich sind und zudem sehr fotogen. Im nächsten Tented Camp/South Africa schlichen nachts die Löwen um unser Zelt und brüllten laut. Bettdecke über den Kopf gezogen und tot gestellt. Am nächsten Morgen können wir die Spuren der beiden Raubkatzen sehen. In diesen beiden Nächten haben wir das Auto nicht abgeschlossen. Übrigens die Fahrt nach South Africa war sehr abenteuerlich, da die Grenze in Mata Mata um 16.30 Uhr schließt. Es war eine absolute Punktlandung.
In Kieliekrankie hatten wir mit William einen sehr aufmerksamen Betreuer. So sahen wir am Wasserloch Löwen, Leoparden und Blackbacked. Hier haben wir die Weite, den Ausblick und die Ruhe genossen.

Unser nächstes Ziel ist der Fish River Canyon - auch die Lodge sehr beeindruckend - mitten in der Wüste eine grüne Oase mit einem sehr schönen Swimming-Pool und grünem Rasen. Am Abend wanderten wir auf den Hausberg zum Sundowner - wunderschön.

Bisher war alles super, jedoch toppen die Felsenchalets alles. Stille und ein traumhaftes Ambiente. Das Braai-Pack ist hier ein absolutes "MUSS" und sehr reichhaltig. Hier möchtest Du nicht so schnell weg. Am Rande bemerkt - ein netter Eintrag im Gästebuch: "Die Maus war zuerst im Kamin, jetzt ist sie im Kühlschrank." Die Namib Pferde haben wir schon morgens beim Sonnenaufgang gesehen - wunderschön.

Es gibt so viel zu berichten - und wir sind noch nicht mal bei der Hälfte angelangt. Ab jetzt nur noch die absoluten Highlights.

Lüderitz sowie Kolmannskuppe sind immer einen Ausflug wert! Mit Führung sehr empfehlenswert!

Von unserer tollen Lodge sind wir vor Sonnenaufgang nach Sossusvlei. Die Wanderung auf die Düne 45 ist traumhaft, sowie ins Dead Vlei. Abgerundet haben wir diesen Ausflug mit der 4 x 4 Trail mit dem eigenen Fahrzeug.

Swakopmund und Walvis Bay mitten in der Wüste liegend sind sehr beeindruckend und auf ihre Weise schön. Die Bootsausfahrt in Walvis Bay mit den Pelikanen und der Robbe die aufs Boot kam und uns "Give me five" gab war sehr lustig. Die springenden Delphine neben und hinter dem Boot haben uns ebenso beeindruckt.

Mein Highlight war das Quad-Fahren mit Fanie - die Historian Dune Tour. Einfach KLASSE!!!

Die Massage in unserer Villa war eine Wohltat und die beiden Damen vom Service herzerfrischend.

Die 1624 m über dem Canyon des Klip Riviers gelegene Lodge hat es uns auch angetan. Ein Superprojekt und wir wünschen immer viele Gäste, die sich hier wohlfühlen können. Der Ausflug zu den Himbas möchten wir nicht missen und war sehr interessant.

Die 35 m hohe Vingerklippe haben wir auch gesehen - sehr schön - schade, dass wir hier nur eine Übernachtung hatten.
Übrigens hier feierten wir unseren 36. Hochzeitstag und das Haus spendierte uns einen guten "Tropfen". DANKE!

Unser Camp beim Etosha National Park war wunderschön - wirklich ein Ort den man nicht mehr verlassen will. Du liegst im Bett mit Blick auf das Wasserloch - keine Türe - Zebras, Impalas und tausende quakende Frösche.

Die frühmorgendliche Wanderung auf den Waterberg Plateau mit unserem Guide und der Aussicht ein Buffalo zu sehen war spannend. Den frischen Spuren gingen wir durch den Busch nach - jedoch ohne Erfolg. Fifty - fifty Chance.

In unserer Villa in Omaruru entspannten wir die letzten Tage und Isaak verwöhnte uns aufs Beste. Wir fühlten uns hier sehr sehr wohl.

Dank des Flugstreikes konnten wir die Villa in Omaruru zwei Tage genießen und zum guten Abschluss waren wir in der Immanuel Lodge untergebracht - sehr schön!!! Hier bekamen wir die ersten Vorbereitungen zum 1. Advent mit.

Liebe Marion vielen herzlichen Dank - deine super gute Organisation ermöglichten uns diese unvergessliche Reise nach NAMIBIA!

Herzliche Grüsse
Ute & Manfred