Infobox
Marion Kober
Neue Strasse 10
83346 Bergen


Kontakt Telefon: 08662 / 419 436
Fax: 08662 / 419 434
E-Mail: info@proteatours.de
Schwärme von Flamingos am Manyara See im Lake Manyara Nationalpark

Tansania


Geführte Gruppenreise - Highlights Tansania

Landkarte Geführte Gruppenreise Highlights Tansania

Reisedauer 7 Tage

Gruppenreise

Höhepunkte dieser Reise:

  • Tierbeobachtungen in den tierreichsten Parks des tansanischen Nordens
  • Weltberühmte Serengeti mit der sagenhaften Tier-Migration
  • Ngorongoro-Krater zeigt die Tierwelt vor einer spektakulären Naturkulisse; 1979 wurde er auf die UNESCO-Liste des Weltnaturerbe aufgenommen
  • Spannende Tiererlebnise im Lake Manyara Nationalpark u.a. auch bekannt für seine Flamingos
  • Verlängerung am Indischen Ozean auf Sansibar möglich

 

Sie möchten die Reise anfragen, klicken Sie hier

Reiseverlauf


Beste Reisezeit:

Arusha im Nordosten Tansanias

Tag 1 bis Tag 2

Bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Arusha werden Sie von Ihrem Guide/Fahrer herzlich begrüßt, der Sie dann zum Four Points by Sheraton Hotel fährt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. 

Das traditionelle Ambiente ist gesättigt mit der Geschichte vergangener Zeiten und lässt sich mühelos mit dem Stil und Service kombinieren, den Sie sich auf Reisen wünschen. Ihr Four Points by Sheraton Hotel verfügt über 114 stilvolle Zimmer im modernen, afrikanischen Dekor. Des Weiteren gehören ein einladender Außenpool in den Gärten, ein Fitnessraum und ein Massageraum zu den Einrichtungen. Nehmen Sie ein Bad im Pool und entspannen Sie sich nach einem Training im Fitnessstudio. Die Terrasse des Parachichi Restaurants mit Blick auf die Gärten ist ein ruhiger Ort zum Essen, während die Hatari Bar am Freitagabend Live-Musik oder einen DJ bietet.

1 Übernachtung inklusive Frühstück

Serengeti National Park

Tag 2 bis Tag 5

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Arusha für einen Linienflug zum Seronera Airstrip in die Serengeti. Ihr Guide bringt Sie zum Acacia Seronera Luxury Camp. Nach dem Mittagessen geht es auf die erste Pirschfahrt in die Serengeti.

Die nächsten zwei Tage verbringen Sie auf Pirschfahrten in der Serengeti. Auch geführte Naturwanderungen können von der Lodge aus unternommen werden.

Sie erhalten Zugang zu einem der idyllischsten Orte in der zentralen Serengeti: Makoma Hills. Dieses abgelegene Gebiet bietet einen uneingeschränkten, atemberaubenden Blick auf die Serengeti-Ebene und eine beeindruckende Konzentration an Wildtieren, während des ganzen Jahres, einschließlich einer großen Population von Großkatzen sowie der Big 5. Auch ziehen die Great Migrationsherden durch das Gebiet hindurch!

In diesem intimen Safari-Zeltlager gibt es insgesamt 10 geschmackvoll eingerichtete Zelte aus Segeltuch, die mit eigenem Bad, Spültoiletten und anderen wichtigen Annehmlichkeiten ausgestattet sind.  Die Zelte haben gepflasterte Wege, die sie mit den zentralen Wohn- und Essbereichen verbinden, die sich unter einem hoch aufragenden Akazienhimmel vor dem Camp befinden. Hier können Sie vollen Luxus in freier Wildbahn erleben.

Eine weitere Aktivität ist ein Besuch eines Massai-Dorfes. Sie werden Ihnen zeigen, wie sie Feuer machen, Sie auf eine Tour in ihre bescheidenen Häuser mitnehmen und Sie im Grunde in ihre sehr reiche Kultur einführen. Ein Besuch bei ihnen ist eine Erfahrung, die Ihnen die Augen öffnet und Ihnen aussagekräftige Einblicke in Afrika gibt.

Eine Ballonsafari (optional und nicht inklusive) ist die wahrscheinlich aufregendste Erfahrung, die Sie in Afrika machen sollten, wenn Sie herrliche Landschaften der Serengeti sehen möchten, während Sie über großen Herden wandernder Gnus, Zebras, Gazellen und Antilopen schweben.

Manchmal wird als Überraschung ein herzhaftes Buffet im Busch aufgebaut mit frischen Produkten und Zutaten. Hier ist man dann wirklich eins mit der Natur!

Bei schönem Wetter gibt es ein Lagerfeuer. Holen Sie sich ein kaltes Bier, ziehen Sie Ihre bequemen PJs an und setzen Sie sich mit Ihren Freunden und Liebsten zusammen, während Sie sich an die Abenteuer Ihres Tages erinnern!

Hier genießen Sie die perfekte Mischung aus Ruhe, Nervenkitzel und Luxus inmitten der Wildnis.

Der mit fast 15,000 km² Fläche zweitgrößte Nationalpark Afrikas entspricht der Größe Schleswig-Holsteins und ist ein UNESCO Weltnaturerbe. Der bereits 1951 gegründete Park verfügt über ein unvergleichbares Ökosystem, dessen Artenreichtum unvergleichbar ist. Dank der Bemühungen von Prof. Bernhard Grzimek (Film/Buch: Die Serengeti darf nicht sterben) kam 1959 der Nordsektor bis zur kenianischen Grenze und dem Masai Mara National Park hinzu, so dass die jährliche Migration in einem geschützten Gebiet stattfindet. Für das Überleben der Serengeti sind aber auch die Schutzgebiete (Game Reserves) an den Parkgrenzen notwendig, da die Tiere auf ihrer Wanderung die Parkgrenzen dennoch überschreiten. Die Serengeti ist die Heimat für ca. 3 Millionen größere Säugetiere und verfügt über die höchste Dichte an freilebenden Raubtieren, d.h. ca. 3000 Löwen, 300 Geparden und ca. 600 Leoparden. Zweidrittel dieser Säugetiere sind Gnus, Zebras und Thompson Gazellen, die an der jährlichen Großwanderung teilnehmen, und das letzte Drittel besteht aus Gazellen, Impalas, Kuhantilopen, Eland Antilopen, Büffel, Hyänen und Elefanten.

 

3 Übernachtungen inklusive Vollpension und Aktivitäten

Ngorongoro Krater seit 1979 auf der UNESCO-Liste des Weltnaturerbe

Tag 5 bis Tag 6

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Camp und fahren durch die Serengeti zum Ngorongoro Crater Conservation Area in die Ngorongoro Serena Lodge. Unterwegs halten Sie an, um die weltberühmte Altsteinzeit der Olduvai-Schlucht und die bekannte Wiege der Menschheit zu besuchen. Danach Einchecken in der Ngorongoro Serena Lodge.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie ein traditionelles Massai Dorf. 

Die Lodge passt sich durch die Architektur harmonisch in die Landschaft auf dem Kraterrand des Ngorongoro ein, der oft als achtes Weltwunder beschrieben wird. Erkunden Sie das Umland und den Vulkankrater, der Ihnen die Geschichte Afrikas verdeutlicht und einer der tierreichsten Regionen des Kontinents darstellt. Entscheiden Sie sich für ein Picknick oder einen Sundowner am Krater und füür kulturelle Eindrücke können Sie ein Massai-Dorf besuchen. Die einzelnen Wohneinheiten sind mit heimischen Pflanzen bewachsen und verschmelzen mit der Landschaft. Zudem verfügen alle Zimmer über ein Bad, einen umweltfreundlichen Wärmetauscher und speziell entworfene Dächer, die das Regenwasser auffangen können. Das komplette Interieur ist von warmen Farben und Holz bestimmt und mit vielen afrikanischen Akzenten dekoriert. ie Lodge ist sich ihrer Verantwortung bewusst und fördert ökologische sowie soziale Projekte, um Tansanias unberührte Landschaft zu bewahren. Die lokale Bevölkerung, mit der die Lodge Hand in Hand zusammen arbeitet wird unterstützt und um die Umwelt bestmöglich zu schützen wird großer Wert auf nahhaltige Strategien im Bereich Energien und Recycling gelegt.  

Der Ngorongoro-Krater wird oft als „achtes Weltwunder“ bezeichnet und ist eine der bekanntesten Wildtierarenen Afrikas. Es gehört zum Weltkulturerbe und ist einer der größten Vulkankrater der Welt (fast 20 Kilometer breit, 610-760 Meter tief und insgesamt 264 Quadratkilometer groß).

Der Krater ist eine absolut einzigartige Biosphäre und beherbergt Grasland, Sümpfe, Wälder, Salzpfannen, einen Süßwassersee und eine herrliche Vielfalt an Vogelarten, die alle von seinen hoch aufragenden Mauern umgeben sind. Aufgrund seiner hohen Konzentration an Wildtieren, der Möglichkeit zur Beobachtung aus nächster Nähe und der beeindruckenden Landschaft ist es auch Tansanias meistbesuchtes Reiseziel.

Wildtier-Highlights: Abgesehen von den „Big Five“ (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel), die alle oft an einem Morgen gesichtet werden können, beherbergt der Krater auch bis zu 25.000 große Säugetiere. Die meisten sind Weiden, von denen Zebra und Gnu fast die Hälfte ausmachen, der Rest sind Gazelle, Büffel, Eland, Hartebeest und Warzenschwein. Aufgrund dieser außerordentlich großen Anzahl von Pflanzenfressern zählt der Krater auch zu den dichtesten Raubtierpopulationen in Afrika, von denen die meisten Löwen und gefleckte Hyänen sind. Schließlich unterstützt der Krater eine große Elefantenpopulation, von denen die meisten Bullen sind, da die Zuchtherden relativ wenig Futter haben, während bestimmte Tiere wie Giraffen, Topi und Impalas durch ihre Abwesenheit gekennzeichnet sind.

 

1 Übernachtung inklusive Vollpension und Aktivitäten

Lake Manyara Nationalpark zweitältester Park Tansanias

Tag 6 bis Tag 7

Am nächsten Tag nach einem frühen Frühstück fahren Sie für eine halbtägige Pirschfahrt in den Ngorongoro Krater mit Lunchpaket am Kraterboden. 

Am Nachmittag besuchen Sie die Simba Milima Schule, bevor Sie zum Lake Manyara fahren. Am späten Nachmittag Einchecken in der Manyara Escarpment Lodge.

Mit einem traumhaften Blick auf den gigantischen Lake Manyara begrüßt die einmalig gelegene Lodge seine Gäste mit dem Charme eines familiären Gästehauses und den Annehmlichkeiten eines Luxushotels. Erleben Sie das wahre Afrika zwischen der Tradition der Massai, aufregender Safari und purer Entspannung.

Jeder der nur 16 stilvoll dekorierten Chalets verfügt über eine private Aussichtsplattform, von der aus Sie den Manyara See am Horizont in all den unterschiedlichen Stimmungen des Tages beobachten können. Die feine Holzgestaltung der Böden und die großen Fensterfronten erzeugen ein harmonisches, natürliches Wohnerlebnis. Genießen Sie die großen, gemütlichen Betten und Ledersofas. Ein weiteres Highlight ist die freistehende Badewanne, herrlich!

Der Manyara See ist berühmt für seine Schwärme von pinken Flamingos. Auch Pelikane, Reiherarten, Störche und Nilgänse können hier beobachtet werden. Der Park ist auch der Drehort für den 1962 mit Hardy Krüger gedrehten Film „Hatari“. Die Natur- und Actionaufnahmen von Howard Hawks in der afrikanischen Savanne zähle zu den besten ihrer Art – beeindruckend u.a. John Waynes ungedoubelte Jagd auf ein Nashorn.

Der Park selbst ist ca. 35 km lang und nur 4 km breit, eingekeilt zwischen einer 400 Meter hohen Felswand des Rifftales und dem sodahaltigen See. Sodahaltig ist gleichbedeutend mit Heerscharen von Flamingos – bis auf die Monate von August  bis November, in denen der See häufig bis zu zwei Dritteln ausgetrocknet ist. Bei den anderen Tierarten des Nationalparks gibt es keine großen Migrationen, da die Flüsse das ganze Jahr über die Trinkstellen versorgen und für reichlich Futter und Schatten sorgen.

Neben der typischen, von Akazien geprägten Baumsavanne ist die Vegetation der Grundwasserwälder mit über 30 verschiedenen Baumarten (Leberwurstbäume, Sykomorenfeigen, Mahagoni, Tamarinden) und  Bodenpflanzen (Hibiskus, Zyperngras, Bodenkresse) besonders interessant. In diesem Park wurde als erstes ein für Löwen atypisches Verhalten beobachtet. Die Führer kennen nicht nur die 20 - 30 Lieblingsbäume der Löwen, sondern auch die Lieblingsstellen der ca. 500 Elefanten im Grundwasserwald. Unvergesslich sind im Norden des Parks die Hippo Pools am Mto Wa Mbu Fluss.  

Weiter südlich gibt es - trotz der Regenzeit bedingten Einschränkungen insbes. auf den Nebenpisten - einmalige Möglichkeiten die Groß- und Zwergflamingos aber auch Pelikane, Reiherarten, Störche und Nilgänse zu beobachten. Sehenswert sind auch am Südende des Parks die heißen Quellen Maji Moto Kubwa. Der Park kann das ganze Jahr über besucht werden, am besten aber zwischen den Regenzeiten (d.h. Dezember bis März) und im Juni/Juli während der Blüte der Bäume. Ein Wermutstropfen zum Schluss: das letzte Nashorn ist vor längerer Zeit schon von Wilderern getötet worden.

 

1 Übernachtung inklusive Vollpension und Aktivitäten

Rückreise nach Arusha oder Kilimanjaro

Tag 7

Ein letztes Frühstück und danach Auschecken. Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt im Lake Manyara National Park geht es weiter nach Arusha oder Kilimanjaro Flughafen für Ihren Rückflug. 

 

Auf Wunsch Badeverlängerung auf Sansibar

Anna of Zanzibar

Ein Kleinod an der Südostküste Sansibars

Das Hotel befindet sich an der Südostküste Sansibars, direkt an einem wunderschönen, weißen Sandstrand von Bwejuu.

Charakteristika:

  • Persönlicher Service und entspannte, koloniale Atmosphäre
  • Auf Wunsch Mahlzeiten auf eigener privaten Veranda
  • Atmosphäre einer privaten Residenz
  • frischer Fisch, Meeresfrüchte, lokales Obst und Gemüse werden täglich geliefert und frisch verarbeitet
  • „Barfuß-Luxus“

Dieses Boutique-Hotel direkt am weitläufigen Sandstrand der Südostküste bietet Ihnen „Barefoot-Luxury“ - – die perfekte Kombination aus individuellem Service, einer entspannten Atmosphäre und allen Vorzügen eines Fünf-Sterne-Hotels. Auf einem 15,000 m² großen parkähnlichen Grundstück stehen nur fünf Gästevillen inmitten eines gepflegten tropischen Kokosgartens mit einer 120 Meter langen privaten Beachfront, deren Sandstrand laut Conde Nast zu den 30 schönsten Stränden der Welt gehört. Die Temperaturen des Indischen Ozeans laden das ganze Jahr über zum Baden ein. Bei Flut können Sie herrlich schwimmen oder Schnorcheln, bei Ebbe bieten sich lange Spaziergänge zum Außenriff an. Der Gast wird nicht nur von dem mit afrikanischen und arabischen Accessoires dekoriertem afrikanischen Kolonialstil verwöhnt sondern auch kulinarisch bei einer Auswahl, die von der Gewürzküche Sansibars über indische und arabische Einflüsse bis zur internationalen Küche mit dem Schwerpunkt fangfrischer Fische und Meeresfrüchte reicht. Das unter deutschem Management geführte Hotel garantiert alle modernen Annehmlichkeiten, bietet ein umfangreiches und individuelles Ausflugsprogramm (z.B. Kultur, Stadtführungen, Gewürz Farm Tour, Delfin-Tauchen, Inseltouren, Tauchschule) an und wünscht dem Gast vor allem, dass er die schönsten Erinnerungen an Sansibar nach Hause nimmt. Ein großer, tiefer Süßwasser-Swimmingpool und das Spa runden das Erholungsprogramm ab!

Leistungen


Geführte Gruppenreise - Highlights Tansania

Eingeschlossene Leistungen:

· Geführte Gruppenreise mit festen Abfahrtszeiten

· Fahrer / Guide 

· Fahrten in einem 4x4 Landcruiser Jeep jeweils für 6 Personen mit aufklappbarem Dach, Benzin

· Übernachtungen und alle Mahlzeiten/ lokale Getränke wie oben aufgeführt

· Alle Aktivitäten wie oben aufgeführt 

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

· Internationale Flüge und Visagebühren

· Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

· Trinkgelder, persönliche Einkäufe, importierte Getränke u.a. Champagner

· Wäscheservice

· Reiseversicherungen

· Optionale Aktivitäten oder solche, die nicht im Programm enthalten sind.

 

 

Empfohlene Reisezeit:

Juni bis Oktober; Dezember bis März 

Gerne teilen wir Ihnen die festen Abfahrtszeiten und Preise mit. 

Die internationalen Flüge können durch uns vermittelt werden. 

Gut zu wissen: Für Ihren Inlandsflug gibt es eine Gepäckbegrenzung von 15 kg pro Person. Das Gepäck ist in strapazierbaren, knautschbaren Reisetaschen mitzuführen. Größeres Gepäck z.B. Hartschalenkoffer sind für den Transport in Kleinflugzeugen ungeeignet. Darüber hinaus ist ein kleines Handgepäck erlaubt.