Infobox
Marion Kober
Neue Strasse 10
83346 Bergen


Zeile 3 Telefon: 08662 / 419 436
Fax: 08662 / 419 434
E-Mail: info@proteatours.de

Uganda


Uganda Intensiv

Reisedauer 12 Tage

Privatgeführte deutschsprachige Rundreise

 

Höhepunkte dieser Reise:

  • Besuch des Ziwa Nashorn Schutzgebietes mit Fußpirsch
  • Bootsfahrt auf dem Nil zu den Murchison Wasserfälle
  •  Schimpansen-Tracking im Kibale Nationalpark
  •  Spannende Pirschfahrten im Murchison Falls Nationalpark, im Queen Elizabeth Nationalpark und in Ishasha
  •  Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal
  •  Baumkletternde Löwen im südlichen Queen Elizabeth Nationalpark
  •  Begegnung mit den Berggorillas im Bwindi Nationalpark
  •  Fußpirsch im Lake Mburo Nationalpark
  •  Private Insel Kalagala am Nil

 

Sie möchten die Reise anfragen, klicken Sie hier

Reiseverlauf


Beste Reisezeit:

Tag 1

Ankunft Entebbe

Bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Entebbe in Uganda und nach Erledigung der Einreiseformalitäten (Visum wird benötigt, welches Sie vor Ihrer Abreise online erwerben können) werden Sie von Ihrem Reiseleiter herzlich begrüßt, der Sie dann zu Ihrem Hotel fährt, damit Sie sich nach dem Flug erholen können.

Übernachtung inklusive Frühstück; Das stilvolle Boutique-Hotel liegt im grünen und ruhigen Vorort von Entebbe, in der Nähe des wunderschönen Lake Viktorias. Das Credo des Hauses ist: „Ankommen“ und „Wohlfühlen“. Zehn luxuriöse Zimmer und 5 Apartments, welche sich alle zum Garten und Pool hin öffnen, versprühen eine ruhige und angenehme Atmosphäre und machen den Stadttrubel sofort vergessen. Der moderne Stil der Räumlichkeiten ist mit farbenfrohen Gemälden und afrikanischen Details durchsetzt. Egal wo man hinblickt, entdeckt man die Liebe zum Detail. Für eines der schmackhaftesten kulinarischen Erlebnisse in Entebbe werden sorgfältig geplante Menüs mit einer internationalen Weinkarte kombiniert. Fühlen Sie sich wie zu Hause, trainieren Sie im hauseigenen Fitness-Raum, lassen Sie sich im Spa verwöhnen, oder verfallen Sie der magischen Anziehungskraft des königsblauen Swimmingpools. Strecken Sie Ihre Beine im botanischen Garten, in dem 1940 die ersten Tarzan Filme mit Johnny Weissmüller gedreht wurden oder im 30 Hektar großen Uganda Wildlife Conservation Education Centre. Die perfekte Wahl für den Beginn und zum Abschluss einer aufregenden Safari zu den Berggorillas von Uganda.

Tag 2

Nashörner und Murchison-Falls-Nationalpark

Nach dem Frühstück starten Sie die Reise durch Kampala, der quirligen Hauptstadt Ugandas, in den Nordwesten zum Ziwa Rhino Schutzgebiet. Nach der völlständigen Ausrottung des Nashornbestandes während des Bürgerkrieges vor 20 Jahren werden hier im Rahmen eines Projektes des Rhino Fund in einem 80 Quadratkilometer großen Gebiet die Tiere gezüchtet und gepflegt, bevor sie wieder ausgewildert werden können. 

Anschließend geht es weiter zu den wunderschönen Murchison Falls Nationalpark, der mit 3877 km² die größte geschützte Einzelfläche des Landes darstellt. Die Murchison Falls sind so imposant, dass sie es sogar auf die Leinwand geschafft haben im Film "The African Queen" mit Katharine Hepburn und Humphrey Bogart.

Übernachtung inklusive Vollpension; Ihre Lodge befindet sich am Südufer des mächtigen Nils, der den Murchison Falls National Park durchquert. Diese komfortable Lodge im Safari-Stil umfasst zehn Cottages, welche allesamt auf Pfeilern und Holzdecks errichtet sind und über eine eigene Terrasse mit Blick auf den Nil verfügen. Sie liegen verteilt inmitten schattenspendender Bäume und bieten daher viel Privatsphäre. Auch der Hauptbereich mit einer gemütlichen Lounge, einer Bar sowie dem Speisebereich ist erhöht auf Stelzen gebaut. Die grandiose Aussicht auf den Fluss, den badenden Elefanten und Flusspferden und den regelmäßig nistenden Reihervögel zu beobachten bietet Stoff für lange Gespräche am Lagerfeuer. Durch den direkten Flusszugang ist sichergestellt, dass Bootsausflüge entlang des Nils, sowohl bei Sonnenaufgang als auch bei Sonnenuntergang ein absolutes Highlight sind. Der große Pool lädt zum Abkühlen ein bevor Sie mit einem Sundowner den herrlichen Sonnenuntergang mit einem Gin und Tonic den ereignisreichen Tag Revue passieren lassen.

Tag 3

Pirschfahrt und Bootsfahrt auf dem Nil im Murchison Falls National Park

In den Morgenstunden startet Ihre Pirschfahrt im größten und tierreichsten Nationalpark Ugandas. Es ist eine wunderschöne Fahrt durch die Savanne, durch einen Wald von Fächerpalmen hinunter an den Albertsee. Halten Sie Ausschau nach Löwen, Leoparden, Hyänen, Büffel, Elefanten, Jackson Kuhantilopen, Oribis, Wasserböcke, Uganda Kobs (Antilopen) sowie Rothschild-Giraffen. Auch Vogelenthusiasten kommen hier auf ihre Kosten, u.a. gibt es hier den Sekretärvogel, Braunbrust-Schlangenadler, Savannenadler, Kampfadler, karminroter Bienenfresser und Gabelschwanzspint. Mit etwas Glück können Sie hier auch den seltenen Schuhschnabel beobachten!

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt zum Murchison Wasserfall, die zu den spektakulärsten Naturwundern entlang des 6700 Kilometer langen Nils gehören. Hier stürzt der längste Fluss der Welt an einer etwas sechs Meter breiten Klippe ganze 43 Meter in die Tiefe – und das mit einer ungeheuren Kraft! Danach wandern Sie zur Spitze der Wasserfälle, wo sich der Nil durch einen 7 Meter breiten Spalt quetscht. Am unteren Ende der Wasserfälle entdecken Sie riesige Nilkrokodile, die sich in der Sonne aalen.

Übernachtung inklusive Vollpension (siehe oben)

Tag 4

Fahrt zum Kibale National Park

Ein Tag zum Ausruhen und Eindrücke verarbeiten liegt vor Ihnen. Sie verlassen die Murchison Falls und fahren in Richtung Westen, vorbei an Fort Portal. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft.

Übernachtung inklusive Vollpension; Die luxuriöse Lodge liegt inmitten einer beeindruckenden Kraterlandschaft mit einem herrlichen Ausblick auf die über 5.000 m hohen, mächtigen Rwenzori Berge, deren Gletscher bei Sonneneinstrahlung einen förmlich anleuchten. Die neun Cottages sind im offenen und hellen Design gehalten und in einiger Entfernung zueinander gebaut, um möglichst viel Privatsphäre zu ermöglichen. Im Restaurant gibt es eine große Auswahl an kulinarischen Spezialitäten, deren Zutaten teilweise aus dem eigenen Garten stammen. Nur unweit des Kibale Forest Nationalparks gelegen, ist dies der ideale Ausgangspunkt für das große Highlight Schimpansen Trekking. Aber auch kleinere Wanderungen um den Lyantonde-Kratersee mit einem Abstecher zum Wasserfall oder einer Vanillefarm könnten auf dem Programm stehen. Für Abenteuerlustige kann eine Motocross Bike Tour organisiert werden. Entspannen Sie sich am Swimmingpool bevor Sie den Abend am offenen Kaminfeuer oder in der Bar ausklingen lassen.

Tag 5

Schimpansen Tracking - Queen Elizabeth National Park

Nach dem Frühstück gehen Sie auf Schimpansen-Pirsch im 795 km² großen Kibale-Nationalpark, dem Gebiet mit der höchsten Bevölkerungsdichte von Primaten in ganz Afrika und eines der schönsten und vielfältigsten Gebiete des Tropenwaldes in ganz Uganda. Der höchste Punkt des Parks liegt 1590m über dem Meeresspiegel. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, ganze Gruppen Schimpansen so nah in ihrer natürlichen Umngebung zu beobachten. Hier leben weitere 12 Primatenarten, darunter die Uganda-Mangaben, Stummelaffen, Vollbartmeerkatzen und Diademmeerkatzen.

Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Queen-Elizabeth-Nationalpark. Genießen Sie eine herrliche Pirschfahrt, der nach ihrer Majestät der Königin von England benannt wurde. Es ist Ugandas beliebtestes und landschaftlich schönstes Wildreservat. Es erstreckt sich von den kraterübersäten Ausläufern des Rwenzori-Gebirges im Norden, entlang der Ufer des Edward-Sees, bis zum abgelegenen Ishasha-Fluss im Süden. Der höchste Gipfel des Rwenzori Gebirges ist der Margherita Peak mit seinen 5109 Metern, gleichzeitig höchster Punkt Ugandas und der einzige 5000er in Afrika, der nicht vulkanischen Ursprungs ist. Entdecken Sie eine Vielzahl von unterschiedlichen Lebensräumen. Unvergessliche Eindrücke erleben Sie in Savannen und Feuchtgebieten bis hin zu Tieflandwäldern.

Übernachtung inklusive Vollpension; Ihre Lodge liegt am Rande des Queen Elizabeth Nationalparks und ist bekannt für ihre grandiose Aussicht auf die hügelige Savanne, die Rwenzori Bergkette und die Kyambura-Schlucht. Es erinnert nichts mehr an den alten Kaffeeladen, der zu dieser luxuriösen Lodge umgebaut wurde. Die acht stilvolle und ökölogisch nachhaltige Bandas haben jeweils ein zeitgenössisches Thema mit dem Fokus auf lokale Artefakte. Um einen einmaligen Service zu bieten, steht jedem Bungalow ein eigener Butler zur Verfügung. Die Lodge verfügt zudem über ein hauseigenes Restaurant, welches frische Speisen zubereitet, eine Bar und einen Swimming Pool. Die Lage der Lodge eignet sich bestens um auf den Spuren der Schimpansen im versunkenen Wald der Kyambura Schlucht zu wandern oder um auf einer Pirschfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark die große Artenvielfalt des Parks zu entdecken. Auch die mehr als 600 verschiedene Vogelarten lassen die Herzen der Vogelliebhaber höherschlagen.

Tag 6

Pirschfahrt, Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal

Der heutige Tag beginnt mit einer weiteren aufregenden Pirschfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark. In diesem Park leben über 100 Säugetierarten, darunter Löwen, Flusspferde, Büffel, Leoparden, Hyänen, Elefanten und viele Antilopenarten. Entdecken Sie Primaten wie Schimpansen, schwarze und weiße Colobus-Affen, blaue, schwarzgesichtige rote Colobus sowie Rotschwanzaffen als auch Olivenpaviane.

Am Nachmittag erwartet Sie ein echtes Highlight: Eine Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal, einer natürlichen Wasserstraße zwischen dem Eduard- und Georgsee. Während Sie auf dem Wasser dahingleiten, müssen Sie nur Ihren Kopf abwechselnd nach links, rechts, oben und unten richten und am besten die Kamera immer breithalten - überall, wo man hinschaut, tummeln sich Elefanten, Löwen, Hippos, Büffel und Krokodile. In den Wipfeln der Galeriewälder können Sie Fischadler, Kormorane und Marabus entdecken. 

Übernachtung inklusive Vollpension (siehe oben)

Tag 7

Pirschfahrt in Ishasha, Weiterfahrt zum Bwindi Nationalpark

Morgens verlassen Sie den sogenannten Northern Track und begeben sich auf den Southern Track. Die Gegend zählt zu den heißesten Ugandas und hat ein ganz besonderes Wiedererkennungsmerkmal: Löwen, die auf Bäume klettern. Hier hängen die großen Katzen buchstäblich in den uralten Ästen riesiger Feigenbäume und entspannen oder spotten ihre Lieblingsnahrung – die Grasantilope.

Dann geht es weiter zur Heimat der Berggorillas. Sie durchfahren einen wunderschönen Teil des Landes, der auch als "Schweiz von Afrika" bekannt ist. Die Landschaft wechselt von Savanne über Sumpf zu Regenwald, immer mit der Kulisse der Virunga-Berge im Hintergrund.  Von den bewaldeten Parks Ugandas ist der 331 Quadratkilometer große Bwindi-Nationalpark für den Schutz der Tiere bekannt und ist seit 1994 Teil des UNESCO-Welterbes. Dieser geschützte Lebensraum ist Heimat für 340 der sanften Riesen, die fast die Hälfte der Weltpopulation ausmacht. Der Park bietet aber auch Zuflucht für Elefanten, Schimpansen, Affen und verschiedene kleine Antilopen sowie 350 Vogelarten. Wer mag, kann eine optionale Tour durch den Bergregenwald bis hin zu den Muyanga-Wasserfällen unternehmen. Gemeinsam mit einem lokalen Ranger, der auf Vögel spezialisiert ist, geht es auf die Suche nach Bergtrogen, Braunscheitelwürger, Grauflügelrötel, Purpurspint und Co. Abends geht es früh ins Bett, bevor es morgen auf der Suche nach unseren haarigen Verwandten geht.

Übernachtung inklusive Vollpension; Der Bwindi Forest ist nicht nur Heimat der seltenen Berggorillas, sondern beherbergt auch eine der schönsten Lodges in diesem Gebiet, die Bwindi Lodge (siehe Photos unten). Die Integration der Lodge in den Dschungel ist durch die Verwendung lokaler Materialien und reetgedeckten Dächer perfekt gelungen und es darf Sie nicht verwundern, wenn im Nebel des Morgengrauens manchmal diese majestätischen Geschöpfe aus dem Dschungel hervorkommen und Sie beäugen. Die 9 komfortablen Cottages plus 2 Deluxe Cottages, auch Bandas genannt, bestechen durch ihren natürlichen Luxus und bieten neben einer privaten Terrasse mit Blick auf den Nationalpark auch einen 24-stündigen Buttler Service an. Das Herzstück der Bwindi Lodge ist das lichtdurchflutete Hauptgebäude mit Restaurant, Lounge, Bar und zentralem Kamin. Nach einem erlebnisreichen Tag lädt das hauseigene Spa zum Relaxen ein.

Tag 8

Gorilla Trekking im Bwindi National Park

Sind Sie bereit für das große Abenteuer heute, auf der Suche nach den vom Aussterben bedrohten Berggorillas? Das Wandern im Berggorilla-Gebiet ist eines der aufregendsten Naturerlebnisse der Welt. In bis zu 4000 Metern Höhe ist der Park auch bekannt als „The Place of Darkness“, weil das Tageslicht nur schwer durch die dicht bewachsene Vegetation auf den Urwaldboden gelangt. Pro Tag werden maximal acht Personen an eine der insgesamt fünfzehn an Menschen gewöhnten Gorillafamilien herangelassen. Nach einer kurzen Einweisung durch speziell ausgebildeten Ranger machen Sie sich auf die Suche nach den sanften Riesen. Die Wanderung kann insgesamt 2 bis 6 Stunden dauern, bis Sie tatsächlich in unmittelbarer Nähe einer Berggorillafamilie stehen, aber der teils anstrengende Weg lohnt sich! Eine Stunde dürfen Sie dann bei den Berggorillas verbringen - eine Stunde, die Sie bestimmt nie vergessen werden!! Der Anblick dieser riesigen, kräftigen und trotzdem so sanften, liebevollen Wesen berührt jedermann. Die Berggorillas sind die Besucher gewohnt und fühlen sich durch die Anwesenheit nicht bedroht. Strenge Regulationen sorgen dafür, dass die Tiere die nötige Ruhe bekommen, die sie brauchen.

Übernachtung inklusive Vollpension 

Tag 9

Lake Mburo National Park

Heute fahren Sie weiter zum Lake Mburo Nationalpark. Auf dem Weg erzeugen intensiv bewirtschaftete Berge und tiefe Täler ein interessantes Muster in der sonst üppigen gründen Landschaft der Gorilla Highlands. Es ist erstaunlich, wie die Menschen die steilen Berghänge bearbeiten. Weiter geht es durch das ehemalige Königreich der Ankole. Mit etwas Glück können Sie am Straßenrand die beeindruckenden Ankole-Rinder mit ihren gewaltigen Hörnern beobachten. Am Nachmittag erreichen Sie den Park und werden schon am Eingang von Impalas, Zebras und Wasserböcke begrüßt. Genießen Sie die Pirschfahrt im Park, welches charakterisiert ist durch mosaikartig aneinander gereihte Lebensräume mit Felsen, trockenen Hängen, offenen und bewaldeten Savannen, Wäldern und Sümpfen. Diese Vielfalt hat auch den Vogelreichtum mit 313 Vogelarten hervorgebracht, u.a. den Nationalvogel Ugandas, den Kronenkranich.

Übernachtung inklusive Vollpension; Ihre Lodge liegt hoch oben auf einem felsigen Hügel dessen vorkambrische Granitblöcke vor über 500 Millionen Jahren geformt wurden. Diese umweltfreundliche Lodge wurde so gestaltet, dass sie sich nahtlos in die fragile Umgebung einfügt. Die Lodge verfügt über 12 großräumige Meru-Zelte, die viel Privatsphäre und Ruhe bieten. Jedes Zimmer hat seinen eigenen Charme und Charakter, egal ob es im Wald liegt, mit Blick auf den See, auf einem Felsvorsprung oder weiter unten am Wasserloch. Am frühen Morgen können Sie die umliegende Natur – die Zelte Bush Buck und Impala haben ihren eigenen Salz Lecksteine - bei Tee oder Kaffee auf der geräumigen Veranda genießen. Die Mahlzeiten können Sie an schönen Tagen auf der Terrasse des Restaurants einnehmen mit herrlichem Blick aufs Wasserloch. Eine Bar und eine Relax Lounge bieten Entspannung. Auch Massagen werden angeboten. Im Infinity-Pool überblicken Sie das Tal, in dem Büffel, Eland, Impala, Warzenschweine, Buschbock und Zebra regelmäßig am Wasserloch zu sehen sind. Mit etwas Glück können Sie auf einer nächtlichen Pirschfahrt auch einen Leoparden erspähen.

Tag 10

Lake Mburo Wanderung; Fahrt nach Jinja

Nach dem Frühstück machen Sie eine Wanderung entlang des Mburo-Sees. Mit etwas Glück werden Sie sich ganz nah an die nur hier lebenden Topis, Oribis und Impalas heranschleichen können.  

Anschließend begeben Sie sich wieder auf Reise gen Norden. En route passieren Sie den Äquator und haben auch die Möglichkeit über einen bunten Markt zu schlendern, auf dem zahlreiche Händler typisches ugandisches Kunsthandwerk und Souvenirs anbieten. Ihre letzte Station ist eine mit mit üppiger Vegetation bedeckte Insel und bildet einen Teil des neuen Wildwater Reservates, einer Gruppe kleinerer Inseln, die durch das Whitewater Rafting bekannt geworden ist. Fischotter, Warane und unzählige Vogelarten sind hier zu Hause und sollen durch das neue Naturschutzprogramm in ihrem Lebensraum bewahrt werden. Jinja, die Abenteuer-Hochburg Ugandas, liegt nur 30 Minuten entfernt am Viktoria See, wo der längste Fluss Afrikas, der Nil, entspringt.

Übernachtung inklusive Vollpension; Ihre Lodge liegt auf einer über 6 Hektar großen Privatinsel mitten im mächtigen Nil etwa 25 km stromabwärts von Jinja im Osten Ugandas. Die einzigartige Lage der auf Granitfelsen errichteten Lodge inmitten von Stromschnellen, schäumenden und tosenden Wassers, umgeben von einem üppigen Regenwald, lässt das Besucherherz höherschlagen. Das Abenteuer beginnt bereits mit dem Bootstransfer auf die Insel, wo man schon ständig versucht ist, mit all seinen Sinnen die vielen Eindrücke aufzusaugen. Die zehn eigenständigen, auf erhöhten Holzböden gebauten, sehr geräumigen Luxus-Suiten liegen im Regenwald und bieten einen atemberaubenden Blick auf den Fluss. Jedes dieser Chalets ist über Holzstege mit dem Restaurant, der Bar und der Bibliothek verbunden und verfügt über Fenster mit Glasfront, handgefertigte Möbel aus der Region, stilvolle Badezimmer mit Regenduschen sowie abgeschiedene Holzdecks mit Tagesbetten und freistehenden Badewannen. Die kulinarischen Genüsse beginnen bereits bei Sonnenaufgang mit einem köstlichen Frühstück und enden mit einem romantischen Abendessen bei Kerzenschein und einem atemberaubenden Ausblick auf die Naturgewalten. Inmitten des harmonischen Hauptbereiches befindet sich ein Naturpool, der über Millionen von Jahren durch die Kraft des Wassers in den Granit gegraben wurde.

Tag 11

Aktivitäten auf dem Nil (optional)

Im nahe gelegenen Abenteuerzentrum von Jinja spannt sich der Bogen der angebotenen Aktivitäten von herzklopfendem Wildwasser-Rafting, Bungee-Jumping und Jetbootfahren über Quadbiking, Reiten, Kayak, Stand up Paddeln bis hin zum Angeln. Oder lassen Sie es ruhiger angehen bei einer romantischen Kanufahrt auf dem Nil oder einer geführten Wanderung, bei der Sie mit etwas Glück Turacos, Kuckucken, Falken und Adlern, aber auch Riesenotter und Eidechsen im Wasser beobachten können. Nach einem aktiven Tag habe Sie die Möglichkeit sich im hauseigenen Spa mit einer Massage verwöhnen zu lassen, einen Sundowner an der Hotelbar zu genießen, oder einfach nur versuchen, so viele Eindrücke wie möglich von dieser wunderbaren Umgebung aufzunehmen um sie mit nach Hause zu nehmen.

Übernachtung inklusive Vollpension (siehe oben)

Tag 12

Fahrt nach Entebbe

Begeistern Sie sich am letzten Tag mit einer gemütlichen Bootsfahrt an die Nilquelle. Der Nil ist der wichtigste nordfließende Fluss im Nordosten Afrikas und gilt mit 6.853 km als der längste Fluss der Welt. Nach der Bootsfahrt unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt durch Jinja und besuchen einen Markt.

Mit diesen letzten Eindrücken von Land und Leuten, machen Sie sich auf, Ihre Rückreise anzutreten. Bis zum Flughafen Entebbe sind es nur 2 ½ Stunden Fahrtzeit, somit ist die Lodge ein optimaler Endpunkt um sich nach einer Rundreise voller neuen Eindrücke etwas Ruhe zu gönnen. Sie fliegen zurück und verlassen die "Perle Afrikas" mit unvergesslichen Eindrücken im Gepäck!

Leistungen


Uganda Intensiv

Eingeschlossene Leistungen:

· Privat geführte Tour mit einem professionellen und erfahrenen deutschsprachigen Guide / Fahrer

· Fahrten in einem 4x4 Landcruiser Jeep mit aufklappbarem Dach, Benzin

· Übernachtungen und alle Mahlzeiten in Lodges wie oben aufgeführt

· 1 x Gorilla Tracking im Bwindi Nationalpark 

· 1 x Schimpansen Tracking im Kibale Nationalpark 

· Überfahrt mit der Fähre

· AMREF Flying Doctors

· Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

· Mineralwasser während der Fahrt

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

· Internationale Flüge und Visagebühren

· Trinkgelder, Souvenirs, Getränke und persönliche Einkäufe

· Einreisevisum Uganda: US Dollar 50 pro Person pro Einreise

· Optionale Aktivitäten oder solche, die nicht im Programm enthalten sind.

 

Empfohlene Reisezeit:

Dezember bis Februar; Juli bis September 

Preis auf Anfrage - Unsere Preise sind tagesaktuell. Wir berücksichtigen dabei Frühbucherrabatte, Spezial- sowie Last-Minute-Angebote, um Ihnen das Bestmöglichste anzubieten.

Hinweis zum Gorilla Permit: Dies muss bereits bei der Buchung vor Ort bezahlt werden. Der anfallende Betrag für das Gorilla Permit muss daher bei der Anzahlung beglichen werden. Im Falle einer Stornierung ist dieser Betrag nicht erstattungsfähig und wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.  

Die internationalen Flüge können gerne durch uns vermittelt werden. Flugpreis bei z.B. Brussels Airlines ab ca. € 650 pro Person.

Diese Reise kann jederzeit beginnen und ganz nach Ihren Wünschen/Interessen angepasst werden.