FREUNDE SÜDAFRIKAS e.V.

 

                                                   Newsletter - hier klicken

 

 

Wer dieses wunderschöne Land schon einmal besucht hat, ist sicher seinem besonderen Zauber erlegen. Vielfältige, teilweise dramatische Landschaften, eine Tierwelt, die auf der Welt ihresgleichen sucht sowie ein multikulturelles Bevölkerungsgemisch ergeben die besondere Atmosphäre dieses besonderen Landes, das sich selbst gerne auch als Regenbogennation bezeichnet.

 

Wie kein anderes Land in Afrika hat Südafrika es geschafft, sich auf den Weg in eine Erfolg versprechende Zukunft zu machen. So wurde die Rassentrennung Dank der herausragenden Persönlichkeit von Nelson Mandela überwunden und eine friedliche Koexistenz aller Rassen und Hautfarben erreicht. Auch die maßgeblichen Wirtschaftsdaten wie Wirtschaftswachstum, Verschuldung und Inflation sind sehr positiv. Wir wünschen diesem Land, dass es in der Lage sein wird, in 2010 eine Fußballweltmeisterschaft auszurichten, die aller Welt die Fortschritte des Landes zeigt und sich auf den Weg in eine hoffnungsfrohe Zukunft zu macht.

 

Zu den dunklen Kapiteln des Landes zählen die immer noch sehr hohe Arbeitslosigkeit, der schlechte Bildungsstandard insbesondere der schwarzen Bevölkerung, die in manchen Gebieten hohe Kriminalität sowie eine der höchsten AIDS-Raten der Welt.

 

Besonders schwierig ist die Situation für viele farbige Kinder und Jugendliche. Hier fehlt es vor allem an Bildung und Ausbildungsangeboten, die einen Einstieg in die Arbeitswelt und damit ein eigenverantwortliches Leben ermöglichen. Überhaupt ist die Bereitschaft und Fähigkeit zur Übernahme von Verantwortung für sich selbst und andere durch die besondere Historie des Landes teilweise stark unterentwickelt.

 

 

 

Wir als die Freunde Südafrikas e.V. sehen Verantwortungsübernahme als wichtige Grundlage für jeden Bereich des Lebens an, sie ist die Grundlage von Veränderungen. Wir wollen mit unserem Verein eine positive soziale, wirtschaftliche und umweltbewusste Entwicklung für die Menschen und das Land Südafrika erreichen.

 

Dies soll insbesondere gelingen durch

 

  • den Aufbau von Betreuungskonzepten für Kinder und Jugendliche,
  • Projekte zur Erlangung von Sozialkompetenz und Eigenverantwortung,
  • Projekte, die die Bildung verbessern,
  • Projekte, die die Lebensbedingungen allgemein verbessern. Dazu zählen auch Aktivitäten im Umweltschutz und im Bereich der Energieversorgung.

 

 

 

Helfen Sie den Kindern und Jugendlichen in Südafrika. Mit Ihrer Hilfe tragen Sie dazu bei, dass Südafrika ein stabiler Pfeiler auf dem gebeutelten Kontinent Afrika bleibt und sich vielleicht zu einem Motor entwickelt, der beispielhaft für ganz Afrika ist und auch die umliegenden Länder mit sich ziehen kann.

 

 

 

 

 

 

Frau Konrad-Roth ist Leiterin eines Gymnasiums in Deutschland und engagiert sich seit mehreren Jahren für Bildungsprojekte in Südafrika. „Ich möchte durch mein Engagement dazu beitragen, die Bildung südafrikanischer Kinder und Jugendlicher zu verbessern. Ich werde den Einsatz der Vereinsgelder persönlich überwachen und mich von dem Erfolg der Projekte vor Ort regelmäßig überzeugen“.
1. Vorsitzende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Dr. Konrad ist ein erfolgreicher und engagierter Unternehmer. „Ich möchte durch meinen zeitlichen und finanziellen Einsatz für diesen Verein einen Teil dessen an die Gesellschaft zurückgeben, was ich an Vermögen und Verbindungen aufgebaut habe. Südafrika liegt mir dabei besonders am Herzen, da ich dort auch unternehmerisch engagiert bin und die Schönheit des Landes mich begeistert“.
2. Vorsitzender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Gründe für Ihre Mitgliedschaft:

  • Deutsche Projektleitung vor Ort
  • Vorstand betreut die Projekte persönlich
  • Sie können etwas bewegen.

 

 

 

 


Anschrift:
Freunde Südafrikas e.V.
Alte Glockengießerei 9
69115 Heidelberg
Tel. 06221 893 6504
info(at)freunde-suedafrikas.de

 

 

 

Kontodaten:
Freunde Südafrikas e.V.
Commerzbank Heidelberg
BLZ 672 400 39
Konto 18 32 906